Ausbildung Operationstechnische/r Assistent/in - OTA (m/w/d) - Start 2022

  • Bad Hersfeld
  • Berufsausbildung
  • Publiziert: 23.11.2021
scheme image

Spannende Ausbildung - Dein Start ins Berufsleben !

Das Klinikum Hersfeld-Rotenburg mit seinen Krankenhäusern, Klinikum Bad Hersfeld (Schwerpunktversorgung), Klinik am Hainberg (Psychosomatische Reha-bilitation), Orthopädie Bad Hersfeld (Fachklinik Orthopädie) sowie Herz-Kreislauf-Zentrum Rotenburg und einem MVZ, steht für Hochleistungsmedizin über alle Versorgungsstufen des Gesundheitswesens. Wir bieten Ausbildungsplätze für ca. 150 junge Menschen und setzen 200 Millionen Euro im Jahr um. 3.100 Mitarbeiter, darunter 300 Ärzte, versorgen jährlich etwa 40.000 Patienten stationär sowie 145.000 ambulant.

Bewerbungsabgabe:
  • Jederzeit möglich
  • Ausbildungsbeginn: 01. April und 1. September eines jeden Jahres

 

Ausbildungsinhalt

  • Selbständige Organisation und Koordination der Arbeitsabläufe im OP-Bereich
  • Patientenbetreuung
  • Vor- und Nachbereitung einer Operation
  • Instrumentieren bei einer Operation
  • Beachtung von Hygienerichtlinien
  • Sterilisation und Wartung der Instrumente und medizinischen Geräte
  • Zusammenarbeit mit den beteiligten Berufsgruppen

Zugangsvoraussetzungen

Du hast Interesse an Medizin und Anatomie?
Du würden gern live bei Operationen dabei sein und an der Seite der operierenden Ärzte stehen?

Außerdem hast Du
  • das 17. Lebensjahr vollendetet
  • einen Realschul- oder gleichwertiger Abschluss, abgeschlossene Pflegerausbildung
  • die gesundheitliche Eignung

Unser Angebot

  • ein interessantes, fachlich hochqualifiziertes Tätigkeitsfeld
  • eine professionelle Unterstützung und Begleitung während der Ausbildung
  • ein erfahrenes, motiviertes und freundliches Team
  • Ausbildungsvergütung nach dem Tarifvertrag

Das passt zu Dir und Du bist Interessiert?

Dann freuen wir uns auf Deine Online-Bewerbung unter www.klinikum-karriere.de !

Für weitere Informationen steht Dir unser Sekretariat der Pflegedienstleitung helfend zur Seite.
  • Mailin Heipel
  • Sekretariat Pflegedirektion und Institut für Gesundheitsberufe
  • +49 6621 88 1053